Ab ging die Party, und Herr A. ging ab

HANAU. (dig) Mit einer Verurteilung zu 180 Tagessätzen von jeweils 25 Euro wegen Widerstand und Beleidi­gung sowie sechs Monate zur Bewäh­rung wegen Fahren ohne Fahrerlaub­nis endete der Prozess gegen Sasa A. vor dem Hanauer Amtsgericht. Wie be­richtet, hatte sich das Verfahren zu einem Spektakel entwickelt, weil der Angeklagte weder das Gericht aner­kennen noch seinen Verteidiger ak­zeptieren wollte.

Mädchen aus gutem Hause: Posieren mit Pistole

Sex Pistols oder Wie wir uns die Welt der Detektive und Agenten schon immer vorgestellt haben. ©M. Gilette

HANAU. Der Prozess vor dem Hanauer Schöffengericht gegen ein Ehepaar, das eine 17-Jährige zur Prostitution angehalten/gezwungen haben soll, nimmt Fahrt auf. Eine Zeugin berichtete jetzt über ihre skurrile Begegnung mit Ernst B., dem Angeklagten. Es geht um Sex und Waffen.

Ein Mädchen aus gutem Hause

Sie war jung und brauchte das Geld. Huren-Milljöh-Studie von Heinrich Zille: „Wär’n wir nich so arm jewesen, dann wär woll manches anders jeworden.“ Abb.: Wikipedia

HANAU. Sie war noch Schülerin und suchte einen Job. Sie traf Ernst B., der auch etwas suchte: Sex nämlich. Vier Monate lang ging sie anschaffen in dem Massagesalon, der seiner Frau gehört. Nebenbei schenkte sie auch ihm noch ihre Gunst, ehe sie ihn anzeigte - wegen Vergewaltigung. In diesem Fall dürfte die Wahrheitsfindung ein schwieriges Geschäft werden.

Seiten