Fall Volke

Mord & Co. im neuen Jahr

HANAU. Bevor Sie diese Geschichte, die am 3. Januar 2018 im Hanauer Anzeiger erschien, lesen, sollten Sie folgendes wissen: Die Staatsanwaltschaft Hanau dementiert, dass es sich um eine Absprache handelte mit dem Zweck, Banu D. weiterhin in Haft zu halten. Alles nur Zufall. Alles leicht zu erklären. Aber es verhält sich letzten Endes so, wie in diesem Fall überhaupt: Frau D. sagt, sie sei zur Tatzeit nicht in Hanau gewesen. Sie hat einen Zeugen, der das bestätigt. Der gibt sogar an, wo er sich mit ihr in jener Nacht aufhielt – in einem Restaurant und später in einer Bar. Die Staatsanwaltschaft aber glaubt ihm nicht. Und jetzt? Glauben wir es ihr? Betonen wollen wir an dieser Stelle, dass Staatsanwalt Böhn ein integrer Mann und über jeden Verdacht erhaben ist. Den Rest dürfen Sie sich denken …