Sinti

Je mehr Zeugen, desto weniger Schuld

HANAU. Der Baseballschlägerprozess gegen die Brüder Dominik und Julien wurde mit der Vernehmung weiterer Zeugen fortgesetzt. Allerdings konnte sich Anna-Maria C. nicht erinnern, dass das spätere Opfer, wie von ihm angegeben, vor der Tat ihre Gaststätte in Steinheim aufgesucht hatte. Aber was hat das zu bedeuten für die Wahrheitsfindung?

Die Stunde des Chihuahua

Tatort Spielplatz: Auf den Mainwiesen in Steinheim trafen an jenem Dezembertag 2015 mindestens vier Männer aufeinander. Vielleicht ging es um einen Hund …  – oder nur ums Zuschlagen. Foto: Graber

HANAU. Wie schamlos darf ein Anwalt sein? Im Prozess um eine unfassbar brutale Attacke mit einem Baseballschläger versucht der Verteidiger von einem der Angeklagten, dem Opfer eine fremdenfeindliche Geisteshaltung zu unterstellen. Sein Mandant sei Sinti und schon als Kind von Gleichaltrigen ausgegrenzt worden. Eine Art Gesinnungsnotwehr also. Es ist die Umkehrung der elementarsten moralischen Prinzipien. Nun, auch im Gerichtssaal sinkt der Anstand bisweilen in ungeahnte Tiefen.